Ein Haus bauen – und was weiter?

Es wird gesagt, dass jeder Mann einen Sohn zeugen, einen Baum pflanzen und ein Haus bauen muss. Mit dem Sohn kann das unterschiedlich klappen, es gibt doch viele Männer, die nur Töchter haben. Eigentlich die zwei weiteren Anforderungen sollen einfacher zu realisieren sein. Ist das wirklich so?
Ein Haus zu bauen ist eine Sache, die viel kostet und viel Zeit und Arbeit in Anspruch nimmt. Am meisten dauert das lange oder sogar sehr lange. Vor allem dann, wenn man den Bau selbstständig unternimmt und ein Einfamilienhaus statt eines Reihenhauses auswählt. Das ist nicht ein einfacher Weg. Aber das Ergebnis und die Zufriedenheit darüber ist die beste Belohnung für alle diese Mühe, die man sich gegeben hat, um ein eigenes Haus zu bauen. Und es handelt sich nicht nur um den männlichen Hochmut, sondern auch um die Lebensbedingungen, die die junge Familie jetzt hat. Ein eigenes Haus ermöglicht der Familie eigentlich immer ein besseres Lebensniveau als eine Wohnung (bau-welt.de). Mit dem Haus hat man am meisten sofort einen Garten, also den Platz, um einen Baum zu pflanzen. Un wenn man endlich ein Haus gebaut und den Baum gepflanzt hat, ist man entspannt und zufrieden, geht es auf jeden Fall einfacher, einen Sohn zu zeugen. Viel Glück!