sicheres Haus – sicheres Baby

Wenn Ihr Baby zu krabbeln beginnt, bedeutet es, dass eine neue Phase im Leben Ihres Kindes gerade begonnen hat. Der neugierige Knirps muss alles selber anfassen, sich alles anschauen und sich alles in den Mund stecken. All das bewirkt leider, dass ein Unfallrisiko einfach größer wird.
Was kann man also tun, damit das Baby wirklich sicher zu Hause ist.


Gallery

kindersicheres haus

Foto: www.hamburghandelonline.de

kindersicheres haus

Foto: g-ecx.images-amazon.com

Am besten wäre es ständig auf das Kind aufpassen, was jedoch gar nicht so einfach ist, weil sich das Kleine ja ständig bewegt – jetzt spielt es noch und dann auf einmal versucht es, auf die Möbel hinaufzuklettern. In solchen Momenten muss man die Sicherheit haben, dass dem Kleinen nicht Schlimmes passiert. Was kann man also tun. Die Kabel, eine Steckdose oder eine Hausapotheke so abzusichern, damit das Baby keinen Zugriff darauf hat oder sich zumindest nicht wehtun kann. Kleine und scharfe Gegenstände, Waschmittel oder Arzneimittel müssen gut versteckt werden. Was die Möbel angeht, so müssen sie stabil sein und die Ecken sicher gemacht werden. Wenn man sich an diese Ratschläge hält, kann dem Baby nicht Schlimmes passieren.